Foto: A. Zelck / DRK e.V.

Nur jede zweite Reanimation wird hierzulande durch Ersthelfer begonnen

Bad Säckingen. Die Zahlen sind unverändert schlecht, die Anzahl der Herz-Lungen-Wiederbelebungen vor Eintreffen des Rettungsdienstes liegt nur bei 50%, in den skandinavischen Ländern deutlich höher.

 

„Die Angst, etwas falsch zu machen, ist extrem hoch“, berichtet Fabian Rathke, Kreisausbildungsleiter des DRK-Kreisverband Säckingen e.V. „Wir fragen in allen Erste-Hilfe-Kursen die Teilnehmer, warum diese Quote so schlecht sein könnte. In jedem Kurs kommen die gleichen Antworten: Man habe Angst, etwas falsch zu machen, jemand anderes wird schon was machen und Unwissenheit, wie es richtig geht. Diese Angst können wir ganz gezielt abbauen, man kann nichts falsch machen“. Wichtig ist, die Situation so schnell wie möglich zu erkennen, das Bewusstsein und die Atmung zu kontrollieren und dann mit einfachen Handgriffen anzufangen. Der Druckpunkt liegt auf dem Brustbein, die Frequenz bei 100-120mal pro Minute. Zu einer perfekten Wiederbelebung gehört auch die Beatmung und der Einsatz eines Defibrillators, die mehr und mehr in die Öffentlichkeit kommen. „Erste Hilfe ist aber nicht nur die Wiederbelebung, auch der Notruf, das Erkennen der Situation und das Betreuen der hilfsbedürftigen Person ist enorm wichtig“, berichtet Fabian Rathke weiter. „Wir bieten mit unseren gesamten Team Erste-Hilfe-Kurse an, um Menschen das Thema Erste Hilfe näherzubringen, Ängste abzubauen und sie sicherer zu machen, um im Notfall schnell kompetent handeln zu können. Neben den Ganztageskursen bietet das DRK in Bad Säckingen nun auch Erste-Hilfe-Kompakt-Kurse von 3 Zeitstunden an, in denen lediglich die wichtigsten Inhalte vermittelt werden. Diese Kurse sind nicht für betriebliche Ersthelfer geeignet und auch nicht für Führerschein-Anwärter, sehr wohl aber für die breite Bevölkerung. Vor allem das Thema „Erste Hilfe am Kind“ geht das DRK nun verstärkt an. Auch für Hundebesitzer hat das DRK nun passende Angebote. Weitere Informationen: www.drk-saeckingen.de

Zur Person: Fabian Rathke, Notfallsanitäter, seit 2024 Kreisausbildungsleiter und zuständig für alle Erste-Hilfe-Kurse beim DRK-Kreisverband Säckingen e.V. „Mir ist die Ausbildung der Bevölkerung enorm wichtig, denn ich bin sehr oft als Notfallsanitäter zu Personen gekommen, die dringend Hilfe gebraucht hätten, bevor wir eingetroffen sind.“

Kontakt: DRK-Kreisverband Säckingen e.V., Rot-Kreuz-Straße 4, 79713 Bad Säckingen, 077661/92010, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.drk-saeckingen.de