Aktuelles

Junge Menschen für soziale Berufe interessieren: Das will die Kampagne "Berufsmixer" des DRK und des Paritätischen, die am 9. April ihre Premiere hatte. Startschuss war eine Präsentation vor Schülern der Elise von König Gemeinschaftsschule in Stuttgart.

Die Entscheidung für ein Studium oder einen Beruf fällt vielen jungen Menschen nicht leicht. Dabei haben vor allem soziale Berufe Konjunktur. Nachwuchskräfte werden dringend gesucht. Die Zukunftschancen und Karriereaussichten sind glänzend. Selbst ein Studium ohne Abitur ist möglich. Das Deutsche-Rote Kreuz  Landesverband Baden-Württemberg (DRK) und der Paritätische Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg gehen mit ihrer Kampagne „Berufsmixer – Ich will sozial“ neue Wege, um Jugendliche für eine Ausbildung  in einem sozialen Beruf zu gewinnen:

Mit der „Berufsmixer-Web-App“ können sich Jugendliche auf dem Handy selber ihren sozialen Beruf „shaken“. Eine Website mit dem Titel „Berufsmixer.de“ bietet authentische Informationen zu einzelnen sozialen Berufen mit Videoclips, Bildergeschichten und  Werdegängen von echten Auszubildenden sowie eine Ausbildungsplatzbörse. Auf der Facebook-Fanpage finden Jugendliche aktuelle Infos zu sozialen Themen, Berufen und Ausbildungsmessen. Begleitend zum Projektstart läuft eine Postkartenaktion in Lokalen und Kneipen in ganz Baden-Württemberg.

Wenn viele alsbald in den lang ersehnten Urlaub starten, beginnt für manche daheim gebliebene Angehörige eine kritische Zeit, weil sie sich alters-, krankheitsbedingt unsicher oder alleine fühlen. Ein plötzlicher Sturz in der Wohnung oder ein Schwächeanfall kann bei der Abwesenheit der Kinder oder anderen Familienangehöriger schnell zu einem ernstenNotfall werden. Erst recht, wenn man weiß, dass man für zwei oder drei Wochen alleine ist und in dieser Zeit niemand nach einem sehen kann

Hier bietet der DRK-Kreisverband Säckingen mit dem HausNotruf „Urlaubssorglos-Paket“die passende Lösung an. Im Zeitraum vom 20.Juli bis zum 20. August entfällt die Anschlussgebühr in Höhe von 48 Euro.

Das ohne besonderen Aufwand zu installierende Hausnotrufgerät ermöglicht es, von jedem beliebigen Standort in der Wohnung aus Hilfe zu rufen. Per Knopfdruck auf einen kleinen Sender, welcher um den Hals oder wie eine Armbanduhr getragen werden kann, ist eine Kontaktaufnahme mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HausNotruf-Zentrale gewährleistet. Diese organisierenTag und Nacht sofort die notwendige Hilfe. Auch wenn die Person nicht mehr in der Lage ist, sich zu äußern, kann die HausNotruf-Zentrale diese identifizieren und die hinterlegten Daten über Medikation oder Vorerkrankungen schon bei der Alarmierung an die benötigten Rettungsorgane weitergeben. In Kombination mit einem auf der nächst gelegenen DRK-Rettungswache hinterlegten Schlüssel, kann eine optimale, ohne mit weiteren Kosten verbundene Hilfeleistung gewährleistet werden. Ganz individuell kann auch eine Benachrichtigung an eine Vertrauensperson oder andere Maßnahmen vereinbart werden.

Für weitere Informationen zum Thema Hausnotruf stehen Ihnen Sabine Schäuble und Beatrix Müller ganz unverbindlich unter der Telefonnummer 0 77 61/92 01-0 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.

Unter dem Motto „Drachen“ verbrachten 93 Teilnehmende in Rickenbach Hütten ein zweitägiges Zeltlager. Zum ersten Mal organisierten die zwei Jugendrotkreuzgemeinschaften aus den Kreisverbänden Säckingen und Lörrach unter der Leitung der Kreisjugendleiter von Säckingen Mario Lucca und Lörrach Andreas Dreher gemeinsam ein Lagerwochenende.

Sommerzeit – die Gelegenheit für Urlaub im Alltag! Bereits zum achten Mal bietet der DRK Kreisverband Säckingen e.V. wieder begleitete Tages- und Halbtagesausflüge für Seniorinnen und Senioren mit Lust auf Abwechslung an. Schauen Sie doch gleich mal rein:

Das Organisationsteam rund um Lucia Woldert von der Servicestelle SeniorInnen freut sich: „Er hat schon Tradition für die Seniorinnen und Senioren aus Bad Säckingen, Rheinfelden, Wehr und Umgebung – das DRK-Sommerprogramm für Seniorinnen und Senioren. Wieder bieten die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer das besondere Plus an Betreuung.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Säckingen

Rot-Kreuz-Straße 4
79713 Bad Säckingen

Tel.: (07761) 9201 - 0
Fax: (07761) 9201 - 40

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir sind zertifiziert

iso 9001 2015