Aktuelles

Jugendrotkreuz (JRK)

Großes Interesse an der Ersten Hilfe beim DRK Laufenburg am 09.09.2009

1

Ausbilderin und Bereitschaftsleiterin Sandra Engel erklärt die stabile Seitenlage

 

2Ein Nachmittag reichte nicht, um das große Interesse der Laufenburger Kinder und Jugendlichen an Erster Hilfe zu decken. Spontan wurde so neben dem ursprünglichen Termin beim DRK Ortsverein Laufenburg ein weiterer angesetzt. Insgesamt 32 Kinder und Jugendliche verteilten sich auf die beiden Nachmittage und erlebten Erste Hilfe in Theorie und Praxis.

 

Hierzu waren drei Stationen vorbereitet:

 

·An der ersten Station galt es, eine bewusstlose Person richtig zu versorgen und eine erwachsene Person sprichwörtlich „kinderleicht“ in die stabile Seitenlage zu bringen sowie eine Meldung an die Leitstelle nach den „fünf W-Fragen“ abzusetzen.

 

·An der zweiten Station stand die Versorgung stark und weniger stark blutender Wunden im Mittelpunkt, wobei vor allem die Kopfverbände allen viel Spaß bereiteten.

 

·An der dritten Station ging es um die Versorgung und den Transport im Rettungswagen - die ganz Mutigen legten sich auf die Trage und ließen sich den Puls messen oder ein EKG anlegen.

3

 

 

JRK und Schule 2009

Zum Bereich JRK und Schule gehören Durchführungen von Projekttagen zu bestimmten Themengebieten (z.B. Heranführung an die Erste Hilfe), das Schulbegleiterprogramm (2007 im Georg Büchner Gymnasium in Rheinfelden und seit 2008 in der Hans Thoma Schule in Bad Säckingen durchgeführt) und die Schulsanitätsdienste (für 2010/2011 geplant)

Projekttage zur Ersten Hilfe

11.02.-13.02.2009                 Kindergarten im Strittmatt (18 Kinder), mit Rettungsdienst

30.04.;07.05.&14.05.2009     Kindergarten im Tiefenstein (14 Kinder), mit Rettungsdienst

13.05.-15.05.2009                 Kindergarten Görwihl (14 Kinder), mit Rettungsdienst

02.07.;09.07.&16.07.2009      Kindergarten Niedergebischbach (13 Kinder)mit Rettungsdienst

Großer öffentlicher Notfalldarstellungstag  am 12.09.2009 in Bad Säckingen

Die Vorbereitung begann bereits sechs Monate vorher im März 2009 mit der ersten Jahresplanung der Notfalldarstellung (ND), ab dem 28.07.2009 fanden dann fast wöchentlich Treffen zur Vorbereitung der vorzuführenden Notfälle und Hinweisplakate statt. Am 12.09.2009 war es dann soweit: vor der Sparkasse in Bad Säckingen wurde gemimt und präsentiert. Auch das parallel angebotene Kinderschminken wurde sehr gut aufgenommen.

 
4   5

Bei Notfalldarstellungstag konnten alle Interessierten ihr Wissen um die Erste Hilfe ausprobieren...

Notfalldarstellungstermine Kreisverband

07.07.2009         THW Kurs Laufenburg (1 SchminkerIn)

14.09.2009          Übung der ABC Gruppe im Kreisverband (5 Mimen)

28.11.2009          EH Outdoortraining des KV für den Schwarzwaldverein Rheinfelden

                            (5 Mimen des JRK Laufenburg)

6   7

Natürlcih können die Mimen nach einer Übung auch eine Rückmeldung über ihre Versorgung - hier durch den Schwarzwaldverein Rheinfelden - abgeben...

Notfalldarstellungstermine JRK Görwihl

04.04.2009         Mim - Übung

18.07.2009         Feuerwehrturnier Hartschwand (4 Mimen & 2 SchminkerInnen)

21.07.2009         Übung der Feuerwehr Dachsberg (7 Mimen & 2 SchminkerInnen)

02.08.2009         Schauübung & Fest Feuerwehr Strittmatt (8 Mimen & 1 SchminkerIn,

                           3 Kinder - SchminkerInnen)

20.09.2009         Jubiläum Jugendfeuerwehr Görwihl (3 Mimen & 1 SchminkerIn)

8   9

Zeltlager

Vom 12.6. bis 14.06.2009 fand das JRK Zeltlager mit den Ortsvereinen Bad Säckingen, Rickenbach und Öflingen am Gugel statt. Unter dem Zeltlager-Motto „Eine Reise um die Welt“ wurde ein Theaterstück einstudiert und anschließend vor Publikum aufgeführt.

10    
... das Puplikum wartet schon...    

08.05.09 Weltrotkreuztag des JRK der Ortsvereine Görwihl & Murg

2009 hatten das JRK und die Sozialarbeit des Ortsvereins Görwihl zum Geburtstag des Rotkreuzgründers Henry Dunant wieder verschiedene Angebote für die Bevölkerung vorbereitet. So wurde zunächst ein Nachmittag mit Musik und Tanz, sowie Kaffee und Kuchen für SeniorInnen angeboten. Am Abend referierte dann Frau Dr. Mölbert vom Landesverband zum neu eingerichteten Gesundheitsfonds des Landesverbands zur medizinischen Versorgung für Menschen ohne Papiere in Deutschland. Die Erlöse beider Veranstaltungen wurden für diesen Gesundheitsfonds gespendet (insgesamt 1250,- €) und nochmals durch die Erlöse aus dem Adventsbasar des JRK Görwihl um 250.- € aufgestockt .

In Murg drehte sich am 08.05.2009 alles rund um das Thema gesundes Essen für Kinder, wofür mehrere Stationen aufgebaut waren.

JRK und Schule 2008

Zum Bereich JRK und Schule gehören die Durchführung von Projekttagen zu bestimmten Themengebieten

(z.B. zur Heranführung an die Erste Hilfe), das Schulbegleiterprogramm (wird 2008 in der Hans-Thoma-Schule

in Bad Säckingen durchgeführt) und die Schulsanitätsdienste (für 2010 geplant)

Projekttage zur Heranführung an die Erste Hilfe

11.02 bis 14.02.2008 Kindergarten in Strittmatt (13 Kinder), mit Rettungsdienst

12.03.2008 Schule Strittmatt (19 Kinder), mit Rettungsdienst

23.04. bis. 25.04.2008 Kindergarten Tiefenstein (17 Kinder), mit Rettungsdienst

26.05.2008 Schule Laufenburg (60 Kinder), mit Rettungsdienst

11.06 bis 14.06.2008 Kindergarten Görwihl (22 Kinder), mit Rettungsdienst

03.07.2008 Schule Herrischried (31 Kinder)

JRK   jrk1

Vorführung des Notfallkoffers durch Rettungsassistentin Sandra Engel in der Schule von Laufenburg begleitet durch den EH-Ausbilder Bruno Sonnenmoser

Zeltlager

lager

Vom 20.06. bis 22.06.2008 fand das JRK-Zeltlager in Grunholz unter dem Motto „Die vier Elemente“ mit den Ortsvereinen Bad Säckingen, Laufenburg, Murg, Öflingen und Rickenbach statt. Das Gelände hierfür hat Harry Eschbach freundlicherweise dem JRK zur Verfügung gestellt. Zum Motto wurden verschiedene Workshops angeboten, wie z.B. das Basteln von Traumfängern, oder das Bauen von Korkbooten zum Thema Wasser, die dann erfolgreich schwammen.

Die Verpflegung war natürlich auch wieder besonders gut, schließlich konnte hierfür die Verpflegungsgruppe Luttingen gewonnen werden, die bekanntermaßen einfach nur gut kochen kann!

Vom 20.06. bis 22.06.2008 fand das JRK-Zeltlager in Grunholz unter dem Motto „Die vier Elemente“ mit den Ortsvereinen Bad Säckingen, Laufenburg, Murg, Öflingen und Rickenbach statt. Das Gelände hierfür hat Harry Eschbach freundlicherweise dem JRK zur Verfügung gestellt. Zum Motto wurden verschiedene Workshops angeboten, wie z.B. das Basteln von Traumfängern, oder das Bauen von Korkbooten zum Thema Wasser, die dann erfolgreich schwammen.

Die Verpflegung war natürlich auch wieder besonders gut, schließlich konnte hierfür die Verpflegungsgruppe Luttingen gewonnen werden, die bekanntermaßen einfach nur gut kochen kann!

Notfalldarstellung 2008 Kreisverband

26.04.2008         Übung der Feuerwehr Herrischried mit DRK Bereitschaften und Fachgruppe ABC (10 MimInnen und 1 SchminkerIn)

18.05.2008         Tag der Hilfsorganisationen in Herrischried (4 MimInnen und 1 SchminkerIn)

05.07.2008         Übung in Rhina (Aufbau eines Behandlungsplatz (20 MimInnen und 2 SchminkerInnen)

19.07.2008         Übung der Hotzenwaldbereitschaften (SEG SAN Nord) in Görwihl (16 MimInnen)

29.11.2008         Jubiläum Toom Baumarkt in Bad Säckingen (7 MimInnen und 3 SchminkerInnen)

Notfalldarstellung DRK Ortsverein Görwihl

16.06.2008         Übung der Feuerwehr Görwihl mit dem DRK-OV Görwihl (5 MimInnen und 2 SchminkerInnen)

13.09.2008         Station beim Feuerwehrturnier in Görwihl: 11 Durchgänge mit 6 MimInnen und 2 SchminkerInnen

ret   rtz

Übung der Feuerwehr Herrischried mit den DRK-Ortsvereinen Herrischried und Görwihl in Herrischried

Verleihung des Gernot-C.-Mössner-Preis

Das Jugendrotkreuz des Ortsvereins Murg hat am 14.06.08 vom Landesverband den Gernot-C.-Mössner-Preis für eine außergewöhnliche und gelungene Aktion zum Weltrotkreuztag unter dem Motto „Integration - Gemeinsam anders sein“ erhalten. Das Jugendrotkreuz ließ sich für die interkulturelle Kampagne des Weltrotkreuztags einiges einfallen. Das Programm bestand unter anderem aus einer türkischen Kinderfolklore und einem Erste-Hilfe-Parcours. 

segfs   erhg

Die Preisträger vom Jugendrotkreuz Murg mit Gästen (von links): Konrad Ruf, Vorsitzender des DRK Murg; Fynn Zimmermann, Landesreferent des Badischen Roten Kreuzes; Jugendleiterin Petra Baumgartner und Peter Hofmeister, Kreisvorsitzender

  ... beim Weltrotkreuztag in Murg

Kinderschminken

08.05.2008         Weltrotkreuztag in Görwihl

18.05.2008         Tag der Hilfsorganisationen in Herrischried

28.06.2008         Firma Freudenberg mit Betreuung der Hüpfburg

27.07.2008         Xundheitsfäscht

31.08.2008         Tag der offenen Tür im Schlossberg dancing

erqr tewfd
Kinderschminken beim Tag des Helfers in Herrischried

Infostand beim Jubiläum Toom Baumarkt in Säckingen

Zertifizierung nach EQ kompakt

Bei der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes am 09.10.2008 hat das Jugendrotkreuz die Zertifzierungsurkunde nach EQ kompakt Phase I als erstes JRK überhaupt im Landesverband Badisches Rotes Kreuz erhalten - aber nicht nur hierfür hat sich die Arbeit gelohnt. Mit der Vorbereitung der Zertifzierung wurden für neue JugendleiterInnen Checklisten (z.B. für Zeltlager und Veranstaltungen) entwickelt, die diesen ihre Arbeit im „Verwaltungsbereich“ entschieden erleichtern wird.

... und was sonst noch geschah

Zudem fanden in 2008 sieben JRK-Kreisausschusssitzungen, eine KJL-Sitzung, drei ORGA-Team Treffen zur Vorbereitung der JRK-Veranstaltungen, zwei EQ Termine und sieben Besprechungen statt.

MENU JRK

Zeltlager 2007 - "Afrika, der vergessene Kontinent"

 

 

Bevor sich das JRK gedanklich nach Afrika aufmachen konnte, kam zuerst jedoch der Regen... und der Regen wiederum sorgte dafür, dass der ursprünglich für das Lager geplante Platz nicht mehr genutzt wurden konnte. Innerhalb von vier Tagen hieß es also Ersatz zu suchen. Dank Bruno Müller schaffte es die Kreisjugendleitung sogar in zwei Tagen – das Lager wurde nach Bergalingen verlegt, wohin sogar das Holz vom Besitzer des ursprünglich geplanten Zeltlager extra hochgefahren wurde!

Die JRKlerInnen aus Bad Säckingen, Laufenburg, Murg, Öflingen, Rheinfelden und Rickenbach teilten sich in mehrere Stämme auf, die entsprechende Stammeswappen entwickelten und sich im Feuer machen und Fladen backen wie in Afrika versuchen. Zudem gab es die Möglichkeit, afrikanisches Trommeln zu erlernen, sowie Freundschaftsbänder und Tiere aus Pappemaché zu gestalten.

Nebenher wurden die Stämme vom Ziegenbock „Ferdinand“ adoptiert, der im Laufe des Tages immer mehr zum Maskottchen aller wurde und sich entsprechend mitversorgt hat...

lager07-2Die Verpflegung war natürlich auch wieder besonders gut, schließlich konnte dafür die Verpflegungsgruppe Luttingen gewonnen werden, die bekanntermaßen einfach nur gut kochen kann!

 

Was 2007 sonst noch so lief...

09.01.07 EQM – Sitzung

13.01.07 GruppenleiterInnen -Fortbildung zum Thema „Rechte und Pflichten“ mit Fynn Zimmermann vom Landesverband

20.01.07 Fortbildung zum Landesjugendplan im Landesverband

24.02.07 Führungskräfte Workshop

27.02.07 EQM – Sitzung

09.03.07 Hauptversammlung JRK Murg

13.03.07 ORGA – Team JRK Kreisversammlung

15.03.07 Hauptversammlung JRK Öflingen

16.03.07 Einweihungsfeier Neubau Ortsverein Rheinfelden

25.03.07 JKR Landesversammlung

10.04.07 ORGA – Team JRK Kreistreffen

17.04.07 Hauptversammlung JRK Bad Säckingen

15.05.07 ORGA – Team JRK Kreistreffen

19.05.07 JRK Kreistreffen

22.05.07 ORGA – Team JRK Zeltlager

06.07.07 ORGA – Team JRK Zeltlager

13.07- 15.07.07 JRK Zeltlager

04.09.07 Katastrophenschutz - Arbeitskreis

23.09.07 Tag der offenen Tür DRK Ortsverein Rheinfelden

26.09.07 Einweisung Hygienevorschrift

11.10.07 Mitgliederversammlung DRK Kreisverband Säckingen

17.10. u. 18.10.07 EQB Schulung

Zudem fanden acht JRK Kreisausschusssitzungen und fünf Kreisjugendleitungssitzungen statt.

 

Großeinsatz für „JRK und Schule“ in Todtmoos

Projekttage der gesamten Rudolf-Eberle-Schule vom 18.-20.06.07 im Zeichen der Ersten Hilfe

 

Todtmoos - Es waren drei erlebnisreiche und dementsprechend anstrengende, aber auch ermutigende Tage, die die sieben DRK HelferInnen an der Grund- und Hauptschule in Todtmoos verbrachten: Sie gestalteten Projekttage für alle 110 SchülerInnen der Schule und brachten diesen, jeweils altersgerecht, die wichtigsten Grundsätze der Ersten Hilfe näher.

Während die SchülerInnen der Klassen 7 – 9 bereits einen vollwertigen Kurs in Lebensrettenden Sofortmaßnahmen absolvierten, wurde mit den Kleineren mehr oder weniger spielerisch der Notruf und das Anlegen von einfachen Verbänden geübt. Jede Klasse begab sich zudem auf eine „schulische Erkundungstour“, in deren Rahmen die Kinder mögliche Gefahrenstellen, aber auch den Aufbewahrungsort des Erste Hilfe Koffers und die Lage des Krankenzimmers ausmachten.

"Wir wollen in erster Linie den SchülerInnen Selbstbewußtsein vermitteln, damit sie im Notfall helfen können" , erklärt Heike Maier, die im DRK Kreisverband Säckingen das Projekt „JRK und Schule“ leitet. Sie ist mit anderen HelferInnen oft in Schulen aktiv, wobei die dreitägigen Projekttage in Todtmoos das übliche Maß deutlich überschritten: Sonst sind es in der Regel einzelne Klassen oder Gruppen, in denen ein Zweierteam tätig ist. Hier wurde erstmals das Projekt in einer kompletten Schule durchgeführt. Deshalb wurde für diesen Einsatz auch das Team aufgestockt: Mit Ehrenamtlichen aus den Ortsvereinen Görwihl und Todtmoos sowie drei MitarbeiterInnen des Rettungsdienstes, die sich in ihrer dienstfreien Zeit ebenfalls ehrenamtlich an den Projekttagen beteiligten.

Der Mittwoch bildete den krönenden Abschluss der Projekttage: Beim angekündigten „Aktionstag“  gab es jede Menge Gelegenheit zur Aktion: Beim „Sinnesparcours“ konnten Tast-, Geschmacks- und Geruchssinn trainiert werden, während ein "Empathieparcours" besondere Erfahrungen vermittelte: An Krücken, mit verbundenen Augen oder im Rollstuhl konnten die SchülerInnen erleben, wie es ist, auf Hilfe angewiesen zu sein und wie man MitschülerInnen mit solchen Handicaps hilft. An einer Erste Hilfe Station konnten die TeilnehmerInnen dann unter Beweis stellen, was sie in den Tagen zuvor gelernt hatten. Zudem hatten sie Gelegenheit, mit Unterstützung der Feuerwehr Todtmoos das Löschen eines Feuers mit Pulverlöschern, sowie an einer Brandpuppe das richtige Löschen von brennender Kleidung zu üben und so die Angst vor Feuer zu überwinden. Natürlich durfte auch ein Rettungswagen nicht fehlen. Zwei MitarbeiterInnen des Rettungsdienstes erklärten die Ausstattung und beantworteten alle Fragen.

"Die Projekttage haben auf jeden Fall viel gebracht und alle waren mit Begeisterung dabei" , so bewertete nicht nur Schulleiter Jörg Oehler die Projekttage. Auch das Team um Heike Maier war am Schluß vom guten Klima und dem großen Interesse von SchülerInnen und LehrerInnen beeindruckt.

Zum Abschluß erhielt jede/r SchülerIn eine Teilnahmebescheinigung. Aber auch für das „JRK und Schule“ Team hatte der Schulleiter neben einer Nascherei ein kleines Büchlein mit Fotos der letzten Tage vorbereitet. Darin enthalten: Eine Urkunde für jedes Teammitglied, in der diesem die „erfolgreiche Mitwirkung bei der Vermittlung von Erster Hilfe“ bescheinigt wurde.

 Grafik3

Grafik4

Grafik5

Grafik6

Grafik7

Grafik8

Grafik9


Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Säckingen

Rot-Kreuz-Straße 4
79713 Bad Säckingen

Tel.: (07761) 9201 - 0
Fax: (07761) 9201 - 40

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir sind zertifiziert

iso 9001 2015