Soziale Dienste

Wenn viele alsbald in den lang ersehnten Urlaub starten, beginnt für manche daheim gebliebene Angehörige eine kritische Zeit, weil sie sich alters-, krankheitsbedingt unsicher oder alleine fühlen. Ein plötzlicher Sturz in der Wohnung oder ein Schwächeanfall kann bei der Abwesenheit der Kinder oder anderen Familienangehöriger schnell zu einem ernstenNotfall werden. Erst recht, wenn man weiß, dass man für zwei oder drei Wochen alleine ist und in dieser Zeit niemand nach einem sehen kann

Hier bietet der DRK-Kreisverband Säckingen mit dem HausNotruf „Urlaubssorglos-Paket“die passende Lösung an. Im Zeitraum vom 20.Juli bis zum 20. August entfällt die Anschlussgebühr in Höhe von 48 Euro.

Das ohne besonderen Aufwand zu installierende Hausnotrufgerät ermöglicht es, von jedem beliebigen Standort in der Wohnung aus Hilfe zu rufen. Per Knopfdruck auf einen kleinen Sender, welcher um den Hals oder wie eine Armbanduhr getragen werden kann, ist eine Kontaktaufnahme mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HausNotruf-Zentrale gewährleistet. Diese organisierenTag und Nacht sofort die notwendige Hilfe. Auch wenn die Person nicht mehr in der Lage ist, sich zu äußern, kann die HausNotruf-Zentrale diese identifizieren und die hinterlegten Daten über Medikation oder Vorerkrankungen schon bei der Alarmierung an die benötigten Rettungsorgane weitergeben. In Kombination mit einem auf der nächst gelegenen DRK-Rettungswache hinterlegten Schlüssel, kann eine optimale, ohne mit weiteren Kosten verbundene Hilfeleistung gewährleistet werden. Ganz individuell kann auch eine Benachrichtigung an eine Vertrauensperson oder andere Maßnahmen vereinbart werden.

Für weitere Informationen zum Thema Hausnotruf stehen Ihnen Sabine Schäuble und Beatrix Müller ganz unverbindlich unter der Telefonnummer 0 77 61/92 01-0 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.

Sommerzeit – die Gelegenheit für Urlaub im Alltag! Bereits zum achten Mal bietet der DRK Kreisverband Säckingen e.V. wieder begleitete Tages- und Halbtagesausflüge für Seniorinnen und Senioren mit Lust auf Abwechslung an. Schauen Sie doch gleich mal rein:

Das Organisationsteam rund um Lucia Woldert von der Servicestelle SeniorInnen freut sich: „Er hat schon Tradition für die Seniorinnen und Senioren aus Bad Säckingen, Rheinfelden, Wehr und Umgebung – das DRK-Sommerprogramm für Seniorinnen und Senioren. Wieder bieten die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer das besondere Plus an Betreuung.

Mehr Sicherheit für FahrerInnen und SchülerInnen! - Fahrertag am 11.10.2014

Gemeinsam mit dem Caritasverband Hochrhein und der Polizei Bad Säckingen wurde auch in 2014 wieder auf dem Gelände des Polizeiausbildungszentrum in Bad Säckingen ein gemeinsamer Fahrertag für MitarbeiterInnen von Caritas und DRK angeboten.

Unter den Überschriften Fahrertraining, erste Hilfe, Unfallvermeidung und Verhalten am Unfallort wurde an entsprechenden Stationen geübt:

Beim Fahrtraining war ein Geschicklichkeitsparcours und Bremsübungen zu absolvieren, seitwärts einzuparken und in engen Verhältnissen zu wenden. Angeleitet wurden die FahrerInenn von Hr. Tröndle, Fuhrparkleiter der Caritas und Hr. Husemann, Ausbilder der Polizei. 

Thomas Dörflinger, Kreisausbildungsleiter im DRK Kreisverband Säckingen, zeigte Erste Hilfe Maßnahmen am Unfallort wie z.B. das herausheben einer Person aus dem Fahrzeug, die stabile Seitenlage, die Helmabnahme u.a.m.

Ein Fachmann vom Autohaus Ernst & König gab wertvolle Tipps rund um das Thema Pannenhilfe

Vom einem KFZ-Versicherungsfachmann wurden neben Statistikzahlen wertvolle Tipps zur Unfallvermeidung und zum Verhalten am Unfallort gegeben. Dies reicht von Verkehrsrechtsfragen bis hin zur Abwicklung eines Schadenfalles.

An diesem Training nahmen insgesamt 50 Personen teil. Die Verpflegung übernahm in bewährter Weise die Verpflegungsgruppe des DRK Ortsvereins Luttingen unter der Leitung von Bruno Sonnenmoser. Die Gestaltung des Tages wurde von allen als sehr hilfreich gelungenes Angebot bewertet. Kein Wunder, dass sich schon alle auf das nächste Training 2015 freuen.

Mehr Sicherheit für FahrerInnen und SchülerInnen! - Fahrertag am 11.10.2014

Gemeinsam mit dem Caritasverband Hochrhein und der Polizei Bad Säckingen wurde auch in 2014 wieder auf dem Gelände des Polizeiausbildungszentrum in Bad Säckingen ein gemeinsamer Fahrertag für MitarbeiterInnen von Caritas und DRK angeboten.

Unter den Überschriften Fahrertraining, erste Hilfe, Unfallvermeidung und Verhalten am Unfallort wurde an entsprechenden Stationen geübt:

Beim Fahrtraining war ein Geschicklichkeitsparcours und Bremsübungen zu absolvieren, seitwärts einzuparken und in engen Verhältnissen zu wenden. Angeleitet wurden die FahrerInenn von Hr. Tröndle, Fuhrparkleiter der Caritas und Hr. Husemann, Ausbilder der Polizei.

Thomas Dörflinger, Kreisausbildungsleiter im DRK Kreisverband Säckingen, zeigte Erste Hilfe Maßnahmen am Unfallort wie z.B. das herausheben einer Person aus dem Fahrzeug, die stabile Seitenlage, die Helmabnahme u.a.m.

Ein Fachmann vom Autohaus Ernst & König gab wertvolle Tipps rund um das Thema Pannenhilfe

 om einem KFZ-Versicherungsfachmann wurden neben Statistikzahlen wertvolle Tipps zur Unfallvermeidung und zum Verhalten am Unfallort gegeben. Dies reicht von Verkehrsrechtsfragen bis hin zur Abwicklung eines Schadenfalles.

An diesem Training nahmen insgesamt 50 Personen teil. Die Verpflegung übernahm in bewährter Weise die Verpflegungsgruppe des DRK Ortsvereins Luttingen unter der Leitung von Bruno Sonnenmoser. Die Gestaltung des Tages wurde von allen als sehr hilfreich gelungenes Angebot bewertet. Kein Wunder, dass sich schon alle auf das nächste Training 2015 freuen.

          

 

 

 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Säckingen

Rot-Kreuz-Straße 4
79713 Bad Säckingen

Tel.: (07761) 9201 - 0
Fax: (07761) 9201 - 40

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir sind zertifiziert

iso 9001 2015